28. April 2013

Spargel-Erdbeer-Salat

Moin ihr Lieben!
Ich bin ein bekennender Spargelfan und kann es kaum abwarten, bis endlich deutscher Spargel in den Läden liegt und ich ihn mit Sauce Hollondaise, Kartoffeln und Schinken vertilgen kann. Da ich aber ein ungeduldiger Mensch bin und mich der grüne Spargel so angeguckt hat, musste ich ihn mitnehmen. Daraus wurde dann gestern ein  Salat, den ich euch nicht vorenthalten will, denn er ist grandios!

salat1

Die Grundlage bildet eine Salatmischung aus Babyspinat, Mangold und Rucola (gibt es in diesen Tütchen bei Rewe). Dazu kommen halbierte Cherrytomaten (von denen bin ich ein riesen Fan, jedoch waren sie mir im Salat dann doch ein wenig zu sauer. Evt. lasse ich sie beim nächsten Mal weg) und geviertelte Erdbeeren

Die Enden (etwa 2cm) vom grünen Spargel abschneiden und ggf. das untere Drittel schälen. Dann in kleine Stückchen schneiden (Diagonal sieht sexy aus! :D), in einer Pfanne etwas Olivenöl heiß werden lassen und die Spargelstücke ca. 5 Minuten scharf anbraten. Nach 5 Minuten von der Hitze nehmen und eine halbe gepresste Knoblauchzehe (höchstens! Wenn man auf den Spargel beißt soll nur ein ganz leicher Knoblauchgemack "mitschwingen", man sollte nicht auf Knoblauch beißen) mit in die Pfanne geben und mit der restlichen Hitze gold werden lassen. Nun einen Schuss Aceto Balsamico dazu geben, und wieder zurück auf die Herdplatte stellen, leicht köcheln lassen und einen TL Zucker dazugeben. Eine Minute köcheln lassen, dann die Pfanne vom Herd nehmen.

Während der Spargel brutzelt, kann man schonmal das Dressing machen: Ich habe dafür einen EL Olivenöl, einen halben EL Balsamicoessig, 1/2-1 TL Zucker, ein paar Tropfen Zitrone, Salz und groben Pfeffer verwendet. Im Grunde passt jedes beliebige Dressing dazu. Dann wird alles in einer Schüssel vermengt und angerichtet. Aus der Pfanne kommt dann ja auch noch ein bisschen "Dressing" dazu, wenn man den Spargel verteilt. Darüber habe ich Mozzarella gezupft und noch ein wenig Balsamicocreme verteilt. Et voilà! :)

salat2

Im Grunde könnte man den ganzen Salat improvisieren. Man könnte z.B. anstatt Mozzarella lieber Schafskäse nehmen. Dieser ist jedoch sehr intensiv und die Aromen vom Spargel, den Erdbeeren, einfach die ganze Harmonie könnte verdeckt werden. Geröstete Pinienkerne oder Nüsse generell machen sich bestimmt auch gut. Im Frühling und Sommer ist das jedenfalls ein herrlicher Salat und ab jetzt werde ich ihn definitiv öfters machen! 

Kommentare:

Lou hat gesagt…

Mhh lecker muss ich mal probieren, das sieht echt super aus!!

Bettina hat gesagt…

hatte heute auch Spargel :)
unglaublich leckker -
young blood

CHRISTINA hat gesagt…

sieht suuuuper lecker aus :) gleich abgespeichert!

♥, Christina

katecrackpot hat gesagt…

Yam Yam Yam, der sieht aber wirklich seeehr lecker aus. Hoffentlich beginnt dann auch bald die deutsche Erdbeersaison!